Jochen Karger

“Nach einigen Jahren an Klarinette und Saxophon war ich im Alter von 17 Jahren beim E-Bass, drei Jahre später beim Kontrabass angekommen, studierte Popularmusik und Jazz in Arnheim und Frankfurt und spielte fortan in allen möglichen Ensembles von Gala, Party/Top40 und Rock über Jazz bis Künstlerbegleitung.

 

Der Instrumentalunterricht ist aus meiner Sicht nicht nur „Instrumentenkunde“ sondern eine von vielen Perspektiven auf das Musizieren, die Musikkultur und ganz allgemein kreative Betätigung. Das Spielen von Songs und Übungen zu Rhythmik, Koordination und Gehörbildung sind dabei wesentliche Unterrichtsinhalte.”

Vita

Name
Jochen Karger

Instrument
E-Bass mit etwa 17 Jahren
(andere: Klarinette, Kontrabass), andere Fächer: Bandcoaching

Musikalische Ausbildung
Staatl. anerkannter Instrumentalpädogoge für Jazz- und Popularmusik

Seit wann unterrichtest Du bei music `n` more?
Seit 2006

Was hat Dich zur Musik gebracht und wie bist Du auf Dein Instrument gekommen?
Das ausgiebige Hören von Schallplatten und Kassetten und der Musikverein haben mich an Musik herangeführt. Der glückliche Zufall, in einer Rockband spielen zu dürfen, großartige Instrumentallehrer und einige ernstgemeinte Versuche in anderen Berufsfeldern haben mich zur Berufsmusik und den Bass gebracht. 

 

Welche Musikstile bevorzugst Du und wer hat Dich inspiriert?
Das müsst ihr selbst herausfinden. Ich bin kein Purist: Rock, Jazz, Rhythm ’n Blues, Soul, Reggae, all das. Als Bassist gilt für mich das Gebot der Band- und Song Dienlichkeit, das kann stilistische Klarheit erfordern, manchmal aber auch das Aufbrechen von Genregrenzen.

Was ist Dir beim Unterrichten wichtig und was würdest Du Deinen Schülern als Tipp mitgeben?
Unterrichtsinhalte sind das Spielen von Songs und Übungen zu Rhythmik, Koordination und Gehörbildung. Tipp: Pflegt und mögt euren Sound, spielt mit anderen zusammen und lasst euch inspirieren.

Eigene Bands / Projekte?
Two Words Love (Funk&Soul), Maria Rahtkens (Pop/Soulkünstlerin),
hi5 (Event- und Partyband), sporadische Jazz-, Theater- und Chorprojekte.

Was ist das Besondere daran, als Dozent bei music ‘n’ more zu unterrichten?Das aus sehr verschiedenen Charakteren bestehende Team und meine sehr netten Schüler.

 

Jetzt eine kostenlose Probestunde vereinbaren

10 + 8 =

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner